Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Ihr habt Fragen zum Spiel, weil euch noch etwas unklar ist? Dann heraus damit. Dieser Forenbereich ist vor allem für "Anfängerfragen" gedacht.
Antworten
Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Ich hoffe, dass dieses das richtige Subforum ist.

Es geht um meine Freundin, die ist vom Alter her Ende 40 und hat jetzt gerade die Schachregeln gelernt.

Gestern war ich mit Ihr in der Bibliothek und dort hat sie sich 2 Schachbücher für erwachsene Anfänger ausgeliehen, deren Titel ich mir nicht aufschreiben konnte.

Wir wollen jetzt bei Gelegenheit mal eine einzelne Partie spielen, wobei ich ihr dann vieles erkläre zu den einzelnen Zügen.

Ich muss erst mal sehen, wie sich bei ihr das Interesse am Spiel weiter entwickelt.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Sie hat sich jetzt erstmal folgende beiden Bücher ausgeliehen:

1. Ludek Pachmann, Schach für Alle, Burg-Verlag, 1987

2. Jonathan Carlstedt, Die große Schachschule, Humboldt-Verlag, 2012

Das zweite Buch kann man bei Amazon ein bisschen durchblättern, aber es scheint mir zu weitreichend zu sein, es geht dort auch schon um die Systematik der Eröffnungstheorie.

Was meint ihr dazu?

Babylonia

Kiffing
Schachburg-Gründer
Schachburg-Gründer
Beiträge: 6931
Registriert: 2011-07-06, 12:33:00

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Kiffing »

Carlstedts Buch kenne ich zwar nicht, beim Inhaltsverzeichnis ist mir aber aufgefallen, daß in den besprochenen Partien seine eigenen Partien einen sehr großen Raum einnehmen. Das mag bei wirklich starken Super-GMs kein Problem sein. Carlstedt ist aber "nur" IM, und mit Elo 2413 nicht einmal ein besonders spielstarker IM. Da würde es sich vielleicht anbieten, entweder eine Kompilation von wirklichen Weltklasse-Partien auszuwählen oder eine Partienauswahl eines absoluten Spitzenspielers. Was ich für ambitionierte Anfänger empfehlen würde ist Hermann Grootens "Schachstrategie für Vereinsspieler". Natürlich gibt es in dem Werk gute Partien, die besprochen werden. Aber der Autor bringt einem das Positionsspiel auch sehr gut bei, so daß Deine Freundin in der Partie dann einen ungefähren Plan entwickeln kann, wie jetzt zu spielen sei, ohne daß sie sich in der Stellung verloren fühlt. So empfinden leider viele Anfänger in ihren Partien, einfach weil sie es nicht besser wissen. Nach Jeremy Silman bestimme die Stellung den Plan und nicht der Spieler die Stellung, auch wenn Nietzsche oder Diemer hier laut aufschreien würden. ;)

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

[QUOTE=Kiffing;27216]Carlstedts Buch kenne ich zwar nicht, beim Inhaltsverzeichnis ist mir aber aufgefallen, daß in den besprochenen Partien seine eigenen Partien einen sehr großen Raum einnehmen. Das mag bei wirklich starken Super-GMs kein Problem sein. Carlstedt ist aber "nur" IM, und mit Elo 2413 nicht einmal ein besonders spielstarker IM. Da würde es sich vielleicht anbieten, entweder eine Kompilation von wirklichen Weltklasse-Partien auszuwählen oder eine Partienauswahl eines absoluten Spitzenspielers. Was ich für ambitionierte Anfänger empfehlen würde ist Hermann Grootens "Schachstrategie für Vereinsspieler". Natürlich gibt es in dem Werk gute Partien, die besprochen werden. Aber der Autor bringt einem das Positionsspiel auch sehr gut bei, so daß Deine Freundin in der Partie dann einen ungefähren Plan entwickeln kann, wie jetzt zu spielen sei, ohne daß sie sich in der Stellung verloren fühlt. So empfinden leider viele Anfänger in ihren Partien, einfach weil sie es nicht besser wissen. Nach Jeremy Silman bestimme die Stellung den Plan und nicht der Spieler die Stellung, auch wenn Nietzsche oder Diemer hier laut aufschreien würden. ;)[/QUOTE]


In diesem Fall geht es gar nicht um hohe Ziele wie im Verein zu spielen, sondern jemand möchte Schach spielen lernen und ich biete mich auch als Spielpartnerin an und ich möchte die Freude am Schach erwecken.

Ich fände 2 Bücher von Günter Lossa toll, die vom Joachim Beyer-Verlag angeboten werden:

1. So lernt man Schach, 9. Auflage 2012,

2. Schach lernen - Ein Leitfaden für Anfänger des königlichen Spiels, 2. Auflage 2012.

Babylonia

Kiffing
Schachburg-Gründer
Schachburg-Gründer
Beiträge: 6931
Registriert: 2011-07-06, 12:33:00

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Kiffing »

Grootens Werk heißt nun einmal "Schachstrategie für Vereinsspieler", natürlich kann es auch von Personen gelesen werden, die nicht im Verein sind, sich aber trotzdem verbessern möchten. Wie gesagt bietet es eine gute Grundlage für das Positionsspiel. Vielleicht wäre es am besten, wenn sie tatsächlich erst einmal ein reines Anfängerbuch durcharbeitet und als zweiten Schritt dann das Grootenbuch. So wäre im Training auch eine gewisse Systematik gegeben.

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

[QUOTE=Kiffing;27219]Grootens Werk heißt nun einmal "Schachstrategie für Vereinsspieler", natürlich kann es auch von Personen gelesen werden, die nicht im Verein sind, sich aber trotzdem verbessern möchten. Wie gesagt bietet es eine gute Grundlage für das Positionsspiel. Vielleicht wäre es am besten, wenn sie tatsächlich erst einmal ein reines Anfängerbuch durcharbeitet und als zweiten Schritt dann das Grootenbuch. So wäre im Training auch eine gewisse Systematik gegeben.[/QUOTE]

Ich überlege mir stattdessen, ob das Buch von Grootens vielleicht für mich interessant wäre. Ich schaue mal auf Amazon nach, ob ich dort einen Blick in dieses Buch werfen kann.

Babylonia

Kiffing
Schachburg-Gründer
Schachburg-Gründer
Beiträge: 6931
Registriert: 2011-07-06, 12:33:00

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Kiffing »

Hier ist das möglich, da ist auch das Inhaltsverzeichnis mit den zahlreichen Kapiteln abgebildet: [url]http://www.chessbuch.de/newinchess-verlag/19/schachstrategie-fuer-vereinsspieler-der-weg-zu-positionellem-vorteil[/url]

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Danke! Ich hatte schon bei Amazon ins Buch geschaut, da kann man richtig drin blättern. Das Buch ist sehr teuer, fast 25 EUR und es ist kein Anfängerbuch, soviel ist ganz eindeutig. Zudem ist es ein niederländisches Buch, das würde ich gar nicht auf Deutsch lesen wollen. Ich will mir jetzt einiges aus der Eröffnungstheorie aneignen, bin also im anderen Bereich am Lernen.
Insofern kommt dieses Buch nicht auf meine Wunschliste.

Meine Freundin braucht was zum Einstieg, es geht um Basiswissen und es ist noch nicht mal klar, ob sie Schach aus Büchern lernen kann. Manche kommen auch nicht mit Schachbüchern zurecht, sondern sie brauchen Erklärungen am Brett.

Babylonia

ToBeFree
Schachburg-Verwaltung
Schachburg-Verwaltung
Beiträge: 3607
Registriert: 2020-02-29, 08:34:12
DWZ: 1413

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von ToBeFree »

Muss es für Erwachsene gemacht worden sein?

[video=youtube;PcnymPi1Gr8]https://www.youtube.com/watch?v=PcnymPi1Gr8[/video]

Vielleicht einfach mal ganz angucken und überlegen, ob das "zu kindisch" ist. Lehrreich und gut erklärt ist es auf jeden Fall. ;)

Weil Schachanfänger eben oft relativ jung sind, ist die Auswahl an Lehrmaterial aller Art dort wahrscheinlich deutlich größer.

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Ich möchte eigentlich von so kindgerechtem Anfängermaterial in diesem Fall abraten, es gibt auch gute richtige Anfängerbücher, die sich speziell an Erwachsene richten. Diese werden häufig in VHS - Schachkursen verwendet. Genauso rate ich von "Zug um Zug - Schach für Jedermann" von Helmut Pfleger ab, der Sprachgebrauch ist mir auch zu kindhaft.

Zum Beispiel das Buch "Schach von A - Z" von Max Euwe halte ich auch für geeignet.

Wir haben im Verein kleine Hefte vom Schachbund NRW mit dem Titel "Eine kleine Regelkunde", das werde ich ihr mal geben. Hierin geht es um elementare Schachbegriffe und Schachregeln.

Babylonia

ToBeFree
Schachburg-Verwaltung
Schachburg-Verwaltung
Beiträge: 3607
Registriert: 2020-02-29, 08:34:12
DWZ: 1413

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von ToBeFree »

[I]Dir[/I] zu kindhaft, oder ihr? :D

Ich denke, das ist eine Geschmacksfrage, die man nicht für einen anderen Menschen treffen kann. Wenn jemand für mich entscheiden müsste, würde er mir bestimmt nicht zu "kindhaften" Erklärungen raten, gegen die ich überhaupt nichts habe.

Birliban
Baron / Baronin
Baron / Baronin
Beiträge: 420
Registriert: 2014-02-06, 16:54:01

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Birliban »

Auf chess24 gibt es auch online eine gute und unterhaltsame Möglichkeit, das Schachspiel zu lernen. Ganz oben auf der Website auf "Lernen" gehen und weiter auf "Lerne Schach von der Pike auf in unserer Schachschule". Der Lehrgang ist in vier Kurse unterteilt.

[url]https://chess24.com/de/dashboard#[/url]

Birliban
Baron / Baronin
Baron / Baronin
Beiträge: 420
Registriert: 2014-02-06, 16:54:01

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Birliban »

[QUOTE=ToBeFree;27227][I]Dir[/I] zu kindhaft, oder ihr? :D

Ich denke, das ist eine Geschmacksfrage, die man nicht für einen anderen Menschen treffen kann. Wenn jemand für mich entscheiden müsste, würde er mir bestimmt nicht zu "kindhaften" Erklärungen raten, gegen die ich überhaupt nichts habe.[/QUOTE]

Stimmt.

"Wenn die beste Freundin mit der besten Freundin..." - Marlene Dietrich hilft mit ihrem Songtext natürlich auch gern weiter:

[url]https://www.youtube.com/watch?v=mhDV1lnT4iU[/url]

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Ich habe noch mehr Freundinnen....

Jetzt im Ernst, diese jetzt ist nicht so online orientiert.

Bin gespannt, ob Schach ihr dauerhaft Spaß bringen wird.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Bin schon dabei, ihr Schachunterricht für Anfänger zu geben. Unter anderem trainieren wir das Mattsetzen K + T + T gegen KA und K + D gegen KA.

Sie ist wie gesagt nicht so online-orientiert. Heute waren wir zusammen in der Mediothek und in der Kinder- und Jugendabteilung hat sie sich 4 Schachbücher für Kinder ausgeliehen. Gerade für Kinder, die mit Schach anfangen, gibt es sehr viel Auswahl an Büchern.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Sie hat sich mehrere Schachbücher aus der Kinder- und Jugendabteilung ausgeliehen. Eines von diesen Büchern haben sie doppelt, sodass ich mir das gleiche Buch auch ausgeliehen habe.

Es heißt: [B]Tessloffs Schachbuch von Daniel King, Tessloff Verlag, 2000. [/B]

Es sind auch "niedrigschwellige" Übungen darin, wie zum Beispiel "Welche Schachfiguren kann die Figur XY schlagen?"
Außerdem gibts Interessantes zu lesen zur Geschichte des Schach, es werden die Schachweltmeister vorgestellt usw.

Also es ist nicht alles "schwierig", was in diesem Buch präsentiert wird. Da ich das Buch auch zur Verfügung habe, kann ich etwas daraus vorbereiten.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Wir üben zur Zeit mit "Tessloffs Schachbuch", aber ich habe jetzt mal bei der Mediothek angefragt wegen folgenden Lehrbuchs für Schachanfänger:

[B]Günter Lossa, Schach lernen,[/B] Joachim Beyer Verlag, 2. Auflage 2012.

Sie haben das Buch im Bestand, aber es ist zur Zeit ausgeliehen. Wenn es frei wird, werde ich es mir auch mal ausleihen und schauen, ob ich Übungsrelevantes daraus ziehen kann.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

[QUOTE=Babylonia;27305]Sie hat sich mehrere Schachbücher aus der Kinder- und Jugendabteilung ausgeliehen. Eines von diesen Büchern haben sie doppelt, sodass ich mir das gleiche Buch auch ausgeliehen habe.

Es heißt: [B]Tessloffs Schachbuch von Daniel King, Tessloff Verlag, 2000. [/B]

Es sind auch "niedrigschwellige" Übungen darin, wie zum Beispiel "Welche Schachfiguren kann die Figur XY schlagen?"
Außerdem gibts Interessantes zu lesen zur Geschichte des Schach, es werden die Schachweltmeister vorgestellt usw.

Also es ist nicht alles "schwierig", was in diesem Buch präsentiert wird. Da ich das Buch auch zur Verfügung habe, kann ich etwas daraus vorbereiten.

Babylonia[/QUOTE]

Ich habe zu diesem Schachbuch auf Amazon eine Rezension geschrieben:

[url]https://www.amazon.de/review/R13MFNS436751R/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=3788608048&channel=detail-glance&nodeID=299956&store=books[/url]

Gegebenenfalls würde ich auch weitere Schachbücher dort rezensieren, die ich selbst beurteilen kann.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Wir machen jetzt seit Anfang Februar 2017 Schachunterricht. Die Kinder - Schachbücher haben für meine Freundin "ausgedient", ich präsentiere jetzt in jeder Übungsstunde auch "Matt in 1" Aufgaben und benutze dafür mein Übungsbuch "1,2,3 - Taktik" von Tim Martin. Dazu Endspielaufgaben aus meinem Schachkurs. Außerdem wiederholen wir regelmäßig die Elementarendspiele K + D gegen KA, K + T gegen KA und K + T + T gegen KA. Die allgemeinen Eröffungsprinzipien haben wir auch durchgenommen und ich habe ihr die Grundzüge der Spanischen Eröffnung beigebracht.

Babylonia

ToBeFree
Schachburg-Verwaltung
Schachburg-Verwaltung
Beiträge: 3607
Registriert: 2020-02-29, 08:34:12
DWZ: 1413

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von ToBeFree »

Oh, das ist eine schöne Lösung :)

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Mein VHS - Schachkurs, in dem ich Teilnehmerin bin, hat noch Sommerferien. Seit einiger Zeit setze ich das Übungsbuch "Testbuch der Endspielkunst" von Konikowski / Treppner für meinen Anfängerunterricht ein, sodass ich dadurch Stellungen zur Verfügung habe, die wir beide mit verteilten Rollen durchspielen können. Natürlich ist dieses Buch KEIN Anfängerbuch.

Ein Buch, was ich noch nicht habe, aber auch für geeignet halten würde, ist:

[B]Heinz Brunthaler, 365 x Endspiel für Einsteiger, 128 Seiten. [/B]

Babylonia

Birliban
Baron / Baronin
Baron / Baronin
Beiträge: 420
Registriert: 2014-02-06, 16:54:01

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Birliban »

Heinz Brunthaler, 365 x Endspiel für Einsteiger, 128 Seiten:

[url]https://www.medimops.de/buecher-C0186606/?fcIsSearch=1&searchparam=Heinz+Brunthaler[/url]

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Unser Schachunterricht blüht und gedeiht. Wir haben schon fast alle "Matt in 1" Taktikaufgaben des Buches von Tim Martin durch genommen. Jeweils mit Stellungsbeurteilung. Vorsichtig habe ich auf schon mal "Matt in 2" angeboten, das ist aber noch sehr schwierig für sie. Ich will jetzt auch im Unterricht Partien mit ihr spielen beginnend mit der Eröffnung. Desweiteren benutze ich das Endspiel Testbuch von Jerzy Konikowski. Aber ich habe jetzt "365 Endspiel Aufgaben für Einsteiger bis Klubspieler" in meiner Buchhandlung bestellt und das Buch oder Heft? wird wahrscheinlich in 2 Wochen zum Einsatz kommen. Die elementaren Endspiele trainieren wir weiterhin jeweils eins zum Aufwärmen.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

[FONT=Comic Sans MS][SIZE=3][COLOR="#006400"]Jublieum! :zufrieden::zufrieden::zufrieden:[/COLOR][/SIZE][/FONT]

Ende Januar 2018 läuft unser privater Schachunterricht schon ein ganzes Jahr! Es bewährt sich, regelmäßig 1-mal in der Woche uns zum Schachunterricht zu treffen.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

[B]Freitag, den 02. November 2018[/B]

[B]Ein denkwürdiger Tag für mich als Hobby-Schachlehrerin:[/B] Heute hat meine Freundin gegen mich durch Schachmatt ihre allererste Schachpartie gewonnen! :top:

Ein Problem war immer ihre Angriffsschwäche, aber in dieser Partie hat sie zum ersten Mal selbst gute Angriffsideen entwickelt und konnte meine positionell schwache Stellung zum Sieg ausnützen.

Ich bin stolz auf ihren Erfolg!

Babylonia

Qf3
Ritter / Edle
Ritter / Edle
Beiträge: 119
Registriert: 2014-06-12, 09:08:19

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Qf3 »

[QUOTE=Babylonia;28986]Ein denkwürdiger Tag für mich als Hobby-Schachlehrerin: Heute hat meine Freundin gegen mich durch Schachmatt ihre allererste Schachpartie gewonnen! :top:[/QUOTE]
Normalerweise sind Niederlagen ja verflucht, aber das ist dann mal eine Niederlage, über die man sich freuen kann.
Schön dass ihr schon so lange zusammen trainiert und Spaß an der Sache zu haben scheint.
Hat deine Freundin schon mal überlegt, turniermäßig Schach zu spielen, oder ist das noch oder generell kein Thema für sie?

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

[QUOTE=Qf3;28987]Normalerweise sind Niederlagen ja verflucht, aber das ist dann mal eine Niederlage, über die man sich freuen kann.
Schön dass ihr schon so lange zusammen trainiert und Spaß an der Sache zu haben scheint.
Hat deine Freundin schon mal überlegt, turniermäßig Schach zu spielen, oder ist das noch oder generell kein Thema für sie?[/QUOTE]

Ich dachte eventuell an unsere informelle Schachgruppe Mittwoch abends, aber den Termin hat sie mit einer regelmäßigen Aktivität belegt. Ansonsten hat sie vielfältige regelmäßige Hobbies und einen Nebenjob an verschiedenen Abenden in der Woche stattfindet.

Ein nächster Schritt für sie wäre, auch im Café mal gegen jemand anders zu spielen als mich.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Unser freundschaftlicher Schach Einzelunterricht läuft jetzt schon etwas länger als 2 Jahre. Wir machen das nach wie vor 1- mal in der Woche im Café. Inzwischen spielen wir pro Treffen eine ganze Schachpartie oder wir machen Endspieltraining Bauernendspiele, wofür ich Material aus der Stappenmethode (Stufe 3) verwende. Sie spielt gute Eröffnungen und entwickelt auch Ideen im Mittelspiel. Woran es noch fehlt ist das Angreifen und Mattsetzen. 1- mal hat sie bisher gegen mich gewonnen.

Alles nach dem Motto "Steter Tropfen höhlt den Stein" stellen sich Fortschritte ein, wenn jemand kontinuierlich weiter übt und konzentriert bei der Sache ist. Hausaufgaben gebe ich nicht auf. Gegebenenfalls biete ich noch mehr Übungen zu einem Thema im Unterricht.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Im Januar 2017 hatte ich damit angefangen, meine Freundin im Schach zu unterrichten. In letzter Zeit ist es mehrmals ausgefallen und sie hatte auch den Wunsch bei den wöchentlichen Treffen was Anderes mit mir zu machen. Sie wollte das halt gerne leren, aber sie ist halt kein Schach-Nerd. Ich kann mich auf ein Projekt, was ich verfolge sehr fixieren, aber andere Leute sind halt anders. Ich würde sagen, sie ist ein Nerd auf einem anderen Gebiet.


Babylonia

Schlaffi
Burgbewohner
Burgbewohner
Beiträge: 85
Registriert: 2011-10-27, 11:43:00

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Schlaffi »

Ich bin ja ein Fan von chessable.com und benutze das Buch "Taktiktraining 1".

Bin sehr zufrieden.

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

[QUOTE=Schlaffi;29715]Ich bin ja ein Fan von chessable.com und benutze das Buch "Taktiktraining 1".

Bin sehr zufrieden.[/QUOTE]

Auf der Website "chessable.com" kann man Englischsprachige Schachbücher aus den USA bestellen. Sie muss halt sehen, was sie will. Es muss ja nicht Schach sein.

Babylonia

Schlaffi
Burgbewohner
Burgbewohner
Beiträge: 85
Registriert: 2011-10-27, 11:43:00

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Schlaffi »

Nein, das sind keine Buecher im eigentlichen Sinne.

Sondern online spielbar. Man bekommt also nur Soft-und keine Hardware.

Einige sind kostenlos und recht gut!

MfG

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

AW: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Aha, das war mir nicht ersichtlich!

Meine Freundin macht online gar nichts mit Schach. Wenn Schach, dann will sie einer Person gegenüber sitzen am gegenständlichen Schachbrett. Sonst hätte ich ihr "Chesstempo.com" empfohlen.

Babylonia

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

Re: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Das Thema mit meiner Schachschülerin hat sich jetzt erledigt, sie hat das Interesse am Schach verloren und wir wenden uns anderen Spielen zu. Ich bin ja durchaus vielseitig.

Babylonia

ToBeFree
Schachburg-Verwaltung
Schachburg-Verwaltung
Beiträge: 3607
Registriert: 2020-02-29, 08:34:12
DWZ: 1413

Re: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von ToBeFree »

🙂 Eine Art "Fortsetzung" gibt es jedoch: viewtopic.php?f=39&t=2756 (Neuer Schachschüler im Café)

Babylonia
Graf / Gräfin
Graf / Gräfin
Beiträge: 703
Registriert: 2015-11-07, 15:47:00
DWZ: 1084

Re: Meine Freundin ist Schach-Anfängerin

Beitrag von Babylonia »

Bei meiner Freundin ging es sehr um die Auswahl und Empfehlungen von Lehrmaterial für Anfänger (Kinder und Erwachsene). Sie wusste am Anfang noch nicht einmal, was ein Matt ist. Mein jetziges Unterrichtsprojekt gestaltet sich anders und ich finde es gehört inhaltlich in die Rubrik "Training".

Babylonia

Antworten